E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Über uns (12/2012)
Mein Auto
Vater Transp.-Unternehmer
Wege aus der Krise
Krise der Manager
Hot Rods
Begriffe/Abk. wichtig?
Treibhausgas
Offshore-Windanlagen
Club of Rome

Industrie 4.0 - allgemein
Industrie 4.0 - Einführung
Industrie 4.0 - Roboter
Industrie 4.0 - Risiken

Standort Deutschland
Rationalisierung
Fehlende Rohstoffe
Produktpiraterie

Autokauf 1 - Auto fahren 2012
Autokauf 2 - Was kaufen 2013?
Autokauf 3 - Kredit?
Autokauf 4 - Journalismus
Autokauf 5 - Journalistensprache
Autokauf 6 - Jahreswagen
Autokauf 7 - Jahreswagen
Autokauf 8 - EU-Reimport
Autokauf 9 - Give Aways
Autokauf 10 - Verkaufsräume 2015
Autokauf 11 - Werbung 2015
Autokauf 12 - Autotransporter
Autokauf 13 - Autowelt in Zahlen
Autokauf 14 - Verschleiß geplant?
Autokauf 15 - Rückrufaktionen

Fahren 1 - Faszination
Fahren 2 - Frauen
Fahren 3 - Helfer?
Fahren 4 - Unfallverhütung
Fahren 5 - Unfall
Fahren 6 - Winter
Fahren 7 - Fehler
Fahren 8 - Alkohol
Fahren 9 - Simulator
Fahren 10 - Beifahrer
Fahren 11 - Abschleppen
Fahren 12 - Do it yourself

Reisen 1 - Geschichte Brückenbau
Reisen 2 - Erste Autobahn
Reisen 3 - Geschichte Straßenbau
Reisen 4 - Neues vom Straßenbau
Reisen 5 - Reisen
Reisen 6 - Autohof
Reisen 7 - Tempolimit
Reisen 8 - Stau

Nahverkehr 1 - ruhend
Nahverkehr 2 - Ampeln
Nahverkehr 3 - verleihen
Nahverkehr 4 - Großstadt-ÖPNV
Nahverkehr 5 - Doppelgelenkbus

Gebrauchtwagenkauf 1
Gebrauchtwagenkauf 2
Gebrauchtwagenkauf 3
Gebrauchtwagenkauf 4
Gebrauchtwagenkauf 5
Gebrauchtwagenkauf 6
Gebrauchtwagenkauf 7
Gebrauchtwagenkauf 8
Gebrauchtwagenkauf 9

Versicherung 1 - allgemein
Versicherung 2 - Grenzen
Versicherung 3 - Wohnort
Versicherung 4 - Teil-/Vollkasko
Versicherung 5 - Select

Privater Autoverkauf 1
Privater Autoverkauf 2

Taxi-Geschichte 1
Taxi-Geschichte 2
Taxi-Geschichte 3
Taxi-Geschichte 4
Taxi-Geschichte 5

Hochwasserschäden
Kraftstoff-Preis
Bedienungsanleitung 1
Bedienungsanleitung 2
Bedienungsanleitung 1962
Abwrackprämie
Ladeprobleme
Kofferset
Mitfahrgelegenheit
Motorschaden
Besser präsentieren
Wandlung Kaufvertrag
Selbstbewusstsein
Moderatoren
Team Teaching
Kommunikation 1
Kommunikation 2
Fließfertigung
Sinnlos
Selbsthilfe

Computer f. Anfänger 1
Computer f. Anfänger 2
Computer f. Anfänger 3
Computer f. Anfänger 4
Computer f. Anfänger 5

Cloud Computing
Video, digital
Messeaufwand
Erlkönige 1
Erlkönige 2
Arbeit
Teamarbeit
Mitarbeiter
Kundendienst 1
Kundendienst 2
Kundendienst 3
Kundendienst 4
Berufswunsch Kfz
Kleider machen Leute
Lehrererfahrung
Ganztagsschule

Umrechnung
Prozent

Allgemein 1
Allgemein 2
Allgemein 3
Allgemein 4
Allgemein 5
Allgemein 6
Allgemein 7
Allgemein 8
Allgemein 9
Allgemein 10
Allgemein 11
Allgemein 12

Physik 1
Physik 2
Physik 3
Physik 4
Physik 5
Physik 6
Physik 7
Physik 8



  Nahverkehr 1 - ruhend



Gehen Sie einmal von einem Kfz-Bestand in Deutschland von nur 40 Mio. Pkw aus. Er ist zwar eigentlich etwas höher, hat aber auch 2008 einen Rückgang um knapp 10 Prozent erfahren. Würde man alle Pkw auf öffentlichen Straßen der Städte und Gemeinden ohne Zwischenraum parken, wäre die Hälfte aller dort verfügbaren Straßen mit einem Auto besetzt, Transport- und Zweiradfahrzeuge also nicht mitgerechnet.

Übrigens, wenn alle diese Fahrzeuge gleichzeitig auf den Straßen Deutschlands außerhalb der Ortschaften in beiden Fahrtrichtungen gefahren würden, wäre nur ein Abstand in dreifacher Fahrzeuglänge möglich mit Platz vielleicht noch für Motorräder, mit Sicherheit aber nicht mehr für den gewerblichen Verkehr wie z.B. Lkw.

Sie sehen, wie wichtig neben dem fließenden auch der ruhende Verkehr ist und warum die Rendite zum Betrieb von Parkhäusern in entsprechenden Lagen deutlich mehr gestiegen ist als die für Wohnhäuser. Leider ist sie dort geringer, wo das Auto unter der Erde parkt, deshalb mehr in oberirdischen Parkhäusern.

Es gab Länder (wie z.B. Japan), da musste man für die Zulassung eines Fahrzeugs genügend Parkraum nachweisen. Bei manchen Wohnhäusern residieren die Autos in Parterre, womöglich noch mit Zugang zum Wiesengrün hinter dem Haus. Da muss man Länder wie USA oder Kanada mit ihren (zumindest auf dem Land) großzügig geschnittenen Grundstücken beneiden.

Die Situation der Unterbringung des geliebten fahrbaren Untersatzes wird in Deutschland zumindest eher schwieriger. Zwar wird der Rückgang der Bevölkerungszahl mit Sicherheit kommen, aber gleichzeitig werden Regeln geändert, die den Kfz-Bestand anwachsen lassen.

Wenn die Bundesregierung demnächst ein Kennzeichen für mehrere Autos erlaubt, wird das den Autokauf ankurbeln. Betrachtet man die Oldtimer-Szene, dann wird dort liebevoll restauriert, was früher unweigerlich auf den Schrott wanderte. Der Anteil der teuren Autos steigt und damit die Menge an Erhaltenswertem.

Zusätzlich wird das Zugangsalter für den Führerschein herabgesetzt. Nun gut, solange ein Elternteil auf dem Beifahrersitz Platz nehmen muss, wird aus der Aktion noch kein Autokauf entstehen. Aber wie viele Autos 'braucht' eine Familie mit zwei allein-fahrberechtigten Kindern?

Vier Autos brauchen ca. 32 m² reine Aufenthaltsfläche. Aber schauen Sie sich einmal ein Parkhaus an. Dort ist die Fläche, auf der Fahrzeuge effektiv parken, deutlich kleiner als die Verkehrs- und Bewirtschaftungsfläche. So ein Auto braucht zum Rangieren noch einmal fast doppelt so viel, wie seine Stellfläche ausmacht.

Und dann können Sie nicht von einem Einheitsauto ausgehen. Immerhin ist z.B. in einem Parkhaus die Höhe deutlich begrenzt, was schon manchen ausschließt. Aber die Stellfläche muss natürlich auch Platz genug für die Limousine der oberen Mittelklasse bieten. Und einigermaßen bequem aussteigen möchten deren Passagiere auch.

Behinderten-Parkplätze sind natürlich noch großzügiger geschnitten. Und wenn Frauen-Parkplätze von diesen nicht konsequent genutzt werden, bleiben sie im Regelfall unbenutzt, was auch wieder eine gewisse Verschwendung darstellt.

Leider haben sich Systeme nicht durchgesetzt, bei denen das Auto an der Pforte abgegeben und besonders ökonomisch geparkt wird. Vielleicht lässt sich so etwas demnächst über den Preis regeln. Übrigens, eine Aufstellung von Parkgebühren an einem typischen Samstagmorgen finden Sie hier.

Mit dem Wert unserer Autos steigt auch die Diebstahlgefahr. Gewiss, das Gefährt ist versichert, aber bisweilen mit Selbstbeteiligung. Und wer steuert schon gerne auf einen Versicherungsfall zu. Wird das Auto dann evtl. teilweise demontiert wieder aufgefunden, fühlt man sich darin deutlich unwohler, auch wenn die Schäden repariert sind.

So haben die Kfz-Versicherungen den Wert einer heimischen Garage schätzen gelernt und bieten günstigere Tarife. Diese nimmt natürlich zusammen mit der Zufahrt viel Platz weg (s.o.), bzw. erfordert ein größeres Grundstück. Aber immerhin darf man sie in Deutschland auf die Grundstücksgrenze setzen. Fahrräder und Gerätschaften sind darin zusätzlich gut untergebracht.

Es gibt immerhin eine Menge Leute, die an ihrem Fahrzeug noch etwas selbst machen, was vielleicht sogar über das Wechseln von Reifen hinausgeht, deren Unterbringungskosten man dann ebenfalls spart. Allerdings sollte man, besonders wenn die Garage noch zusätzliche Werte enthält, diese vor Einbruchsversuchen und Feuer besonders schützen.

Es ist auch spannend, eine noch so wilde Reparaturstätte von außen besonders ästhetisch aussehen zu lassen nach dem Motto: Drückt man auf den Knopf, schließt das Garagentor und aller Unbill ist erst einmal verschwunden. Enthält dieses auch noch Fenster, ist sogar das Arbeiten bei geschlossenem Tor und im Winter möglich. Moderne Tore sind wärmegedämmt.

Besondere Bedeutung erhält der ruhende Verkehr noch durch die Anforderungen der Umwelt. So werden alle Fahrzeuge mit Batterien an die Ausgestaltung eines Stellplatzes erhöhte Anforderungen stellen, auch wenn das Auto dort nur eine Stunde sein sollte. Es scheint also so zu sein, dass sich Investitionen in den ruhenden Verkehr (eigentlich ein widersinniger Begriff) künftig eher noch mehr lohnen werden. 04/11


Nächste Seite ...


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis