Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder




Kofferset



Das ist genau der richtige Wagen für maßgeschneiderte Gepäckstücke von Louis Vuitton, elegant teuer und mit ungewöhnlich wenig Gepäckraum. Zwei Reisetaschen und ein Business-Koffer passen hinein, dazu noch eine Kleiderschutzhülle.

Das kommt davon, wenn vorne ein Elektromotor und in der Mitte ein Verbrenner werkelt. Immerhin ist das Carbon-Schwarz der Gepäckserie auf das echte Carbon des Fahrzeugs abgestimmt. Mit Sicherheit haben Sie schon einmal eine Louis Vuitton-Tasche mit dem berühmten Damier-Schachbrettmuster gesehen, eher in braunen Farbtönen mit unterschiedlichen Symbolen.

Mehr zu Louis Vuitton bei wikipedia.

Ob das allerdings echt war, sei dahingestellt, denn es gehört zu den am meisten kopierten Mustern überhaupt. Hier jedenfalls ist es ganz in Schwarz gehalten. Besonders stolz ist man auf die berühmten Hängeschlösser von Louis Vuitton.


Koffersets haben eine sehr lange Tradition, sind fast so alt wie das Auto selbst. Besondere Bedeutung hatten sie, als es noch keine Öffnungen von hinten zum Gepäckraum gab. Da wurde der oft riesige Koffer, von Dienstboten getragen, einfach hinten an das Fahrzeug angehängt. Dieser wurde dann typischerweise vom Hersteller geliefert, hätte sonst extra maßgefertigt werden müssen.


Unten sehen Sie die typischen Koffersets der Nachkriegszeit, als die Fahrzeuge wegen der runden Deckel und sperriger Reserveräder noch schlecht zu beladen waren. Oben sehen Sie, wie ein Mercedes 300 damit optimal beladen wird. Besonders für Sportwagen mit kleinen, oft sogar zweigeteilten Gepäckräumen (Porsche 356) waren diese Sets eine Hilfe.


Hier ist die absolute Perfektionierung des Koffer-Problems dargestellt. Der Maybach-Gepäckraum ist zwar ausreichend dimensioniert, man fürchtet jedoch um den teuren Lack beim Ein- und Ausladen durch Hotel-Personal. Deshalb die das meiste Ungemach verhindernde Decke, die einfach am Ende über die Koffer gelegt wird.


Heute haben Gepäckstücke oft eine andere Bedeutung. Sie verstärken so wie andere Fan-Artikel das Markenbewusstsein. Interessant ist, wie dezent gerade die Stücke teurer Marken daherkommen und wie wenig auffällig das Markenlogo platziert ist. Ausnahme, das zweite Kofferset von Ferrari. 01/15









Sidemap - Kfz-Technik Impressum E-Mail Sidemap - Hersteller