E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Deutsch-Englisch
Reisen



Unsere besten Videos
Über uns (12/2012)
Mein Auto
Vater Transp.-Unternehmer
Hot Rods
Begriffe/Abk. wichtig?
Treibhausgas
Offshore-Windanlagen
Do it yourself?
Mit Kindern in den Urlaub
Künstlicher (Auto-) Kauf
Servicewüste Deutschland
Wartungsintervalle
Gepflegte Konversation
Tachometer (Drehmagnet)

Autokauf 1 - Auto fahren 2012
Autokauf 2 - Was kaufen 2013?
Autokauf 3 - Kredit?
Autokauf 4 - Internet
Autokauf 5 - Jahreswagen
Autokauf 6 - Jahreswagen
Autokauf 7 - EU-Reimport
Autokauf 8 - Give Aways
Autokauf 9 - Verkaufsräume 2015
Autokauf 10 - Werbung 2015
Autokauf 11 - Autotransporter
Autokauf 12 - Autowelt in Zahlen
Autokauf 13 - Verschleiß geplant?
Autokauf 14 - Rückrufaktionen

Fahren 1 - Faszination
Fahren 2 - Fahrleistungen
Fahren 3 - Frauen
Fahren 4 - Helfer?
Fahren 5 - Unfallverhütung
Fahren 6 - Unfall
Fahren 7 - Winter
Fahren 8 - Fehler
Fahren 9 - Alkohol
Fahren 10 - Simulator
Fahren 11 - Beifahrer
Fahren 12 - Abschleppen
Fahren 13 - Do it yourself
Fahren 14 - Fahrradträger

Gebrauchtwagenkauf 1
Gebrauchtwagenkauf 2
Gebrauchtwagenkauf 3
Gebrauchtwagenkauf 4
Gebrauchtwagenkauf 5
Gebrauchtwagenkauf 6
Gebrauchtwagenkauf 7
Gebrauchtwagenkauf 8
Gebrauchtwagenkauf 9

Versicherung 1 - allgemein
Versicherung 2 - Grenzen
Versicherung 3 - Wohnort
Versicherung 4 - Teil-/Vollkasko
Versicherung 5 - Select

Privater Autoverkauf 1
Privater Autoverkauf 2

Taxi 1 - Geschichte
Taxi 2 - Geschichte
Taxi 3 - Geschichte
Taxi 4 - Geschichte
Taxi 5 - Geschichte

Taxi 6 - Taxameter
Taxi 7 - London

Bedienungsanleitung 1
Bedienungsanleitung 2
Bedienungsanleitung 3 - 1962
Ladeprobleme
Kofferset
Motorschaden
Besser präsentieren
Wandlung Kaufvertrag
Selbstbewusstsein
Moderatoren
Team Teaching
Kommunikation 1
Kommunikation 2
Sinnlos
Selbsthilfe



  Autokauf 7 - EU-Reimporte




Der Begriff 'Reimport' ist nicht immer zutreffend. Er gilt eigentlich nur dann, wenn das Fahrzeug in das Land zurückkehrt, in dem es ausgeliefert wurde. Wobei es noch einmal einen Unterschied zur Stätte der Endmontage gibt.

Sie haben Recht, viel zu kompliziert zur Erklärung eines einfachen Sachverhalts. Man will schlicht und einfach beim Neuwagenkauf Geld sparen. Das Verfahren gibt es schon lange. Es beruht auf den immer noch unterschiedlichen Besteuerungen in den verschiedenen EU-Ländern, z.T. inzwischen mit einem Prämiensystem für bestimmte Abgasnormen (z.B. Niederlande).

Importautos sind deshalb hier billiger, weil unterschiedliche Besteuerung die Hersteller zwingt, von ihrem kalkulierten Gewinn etwas mehr abzugeben, um in einem Land mit hoher Steuer beim Autokauf überhaupt noch konkurrenzfähig zu sein. Große Hersteller können es sich einfach nicht leisten, in einem Land nicht präsent zu sein. Beim Reimport wird im Prinzip die ausländische Steuer abgezogen und die heimische addiert.

Bevor es jetzt aber richtig kompliziert wird, empfehlen wir hier erst einmal eine der vielen Firmen, die einen solchen Reimport für Sie durchführen. Dort können Sie eventuell Ihr Objekt der Begierde direkt mitnehmen. Und wenn es Ihnen nicht komplett zusagt, kann Ihnen der Kauf durch einen zusätzlichen Nachlass versüßt werden. Meist können Sie aber auch Ihr Traumauto dort bestellen.

Aber Vorsicht, die Ausstattungspakete sind oft verschieden. Das macht auch den Vergleich mit hiesigen Angeboten oder anderen im Internet schwierig. Deshalb erklären wir nur den direkten Weg des 'Gekauft wie gesehen' für unproblematisch. Denn natürlich sind auch zugehörige Prospekte nicht in deutscher Sprache abgefasst, wenn man überhaupt ihrer habhaft wird.

Für Spezialisten mit viel Zeit gibt es einen noch komplizierteren Weg, nämlich die Reise in das Land Ihres günstigen Traumautos. Jetzt heißt es Fahrt- und Hotelkosten in die Kalkulation einbeziehen. Am einfachsten ist es dabei noch, in einem fremden Land ein Autohaus zu betreten. Allerdings werden die Reaktionen des/der Verkäufer/in verhalten, wenn sie auf Fremdsprachler stoßen.

Deutlich ungemütlicher wird es, wenn Sie auch noch die Frage verneinen müssen, ob Sie denn in dem Land wohnen. Meist hat man kaum Erfahrung mit dem Verkauf über Grenzen hinweg. Es gibt sogar Hersteller, die ihren Händlern Gebiete zuteilen. Und weiterhin solche, die den Verkauf ins Ausland verbieten. Das dürfen sie zwar nach EU-Recht nicht, aber welcher Händler wird denn gegen den Hersteller seiner Verkaufsprodukte klagen?

Haben Sie noch Lust? Dann kommen jetzt die Fragen der in unserem Land zulässigen Ausstattungen. Die könnte man ja noch abklemmen, aber was ist mit den für den deutschen TÜV unbedingt nötigen Funktionen. Lange Zeit war z.B. eine Leuchtweitenregelung nicht überall in Europa vorgeschrieben, hier aber wohl. Was wenige Leute wissen, man brauchte diese nicht unbedingt nachzurüsten, sondern konnte sich mit einer gewissen Summe beim TÜV freikaufen.

Also, entweder Sie wissen ganz genau, was für ein Automodell Sie in welchem Land erwerben wollen und fragen vorher beim TÜV nach, oder Sie bleiben nahe der deutschen Grenze und pendeln. Bei letzterem Verfahren haben Sie auch schon das Problem der Überführung im fremden Land fast gelöst. Insgesamt sparen Sie die Kosten für die Firma ein, die hier Reimporte anbietet, natürlich nur, wenn nichts schiefgeht, abzüglich Ihrer Zeit und Zusatzkosten.

Insgesamt sind an modernen Autos weniger Inspektionen fällig. Da Sie inzwischen nach EU-Recht nicht mehr unbedingt beim Vertragshändler durchgeführt werden müssen, haben Sie bei einem EU-Neuwagen keine Nachteile zu befürchten. Wie beim 'normalen' Autokauf auch, ist allerdings der lückenlose Nachweis der Inspektionsarbeiten wichtig, um im Garantiefall Ansprüche geltend machen zu können. 07/13



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis