E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Deutsch-Englisch
Reisen



Unsere besten Videos
Über uns (12/2012)
Mein Auto
Vater Transp.-Unternehmer
Hot Rods
Begriffe/Abk. wichtig?
Treibhausgas
Offshore-Windanlagen
Do it yourself?
Mit Kindern in den Urlaub
Künstlicher (Auto-) Kauf
Servicewüste Deutschland
Wartungsintervalle
Gepflegte Konversation
Tachometer (Drehmagnet)

Autokauf 1 - Auto fahren 2012
Autokauf 2 - Was kaufen 2013?
Autokauf 3 - Kredit?
Autokauf 4 - Internet
Autokauf 5 - Jahreswagen
Autokauf 6 - Jahreswagen
Autokauf 7 - EU-Reimport
Autokauf 8 - Give Aways
Autokauf 9 - Verkaufsräume 2015
Autokauf 10 - Werbung 2015
Autokauf 11 - Autotransporter
Autokauf 12 - Autowelt in Zahlen
Autokauf 13 - Verschleiß geplant?
Autokauf 14 - Rückrufaktionen

Fahren 1 - Faszination
Fahren 2 - Fahrleistungen
Fahren 3 - Frauen
Fahren 4 - Helfer?
Fahren 5 - Unfallverhütung
Fahren 6 - Unfall
Fahren 7 - Winter
Fahren 8 - Fehler
Fahren 9 - Alkohol
Fahren 10 - Simulator
Fahren 11 - Beifahrer
Fahren 12 - Abschleppen
Fahren 13 - Do it yourself
Fahren 14 - Fahrradträger

Gebrauchtwagenkauf 1
Gebrauchtwagenkauf 2
Gebrauchtwagenkauf 3
Gebrauchtwagenkauf 4
Gebrauchtwagenkauf 5
Gebrauchtwagenkauf 6
Gebrauchtwagenkauf 7
Gebrauchtwagenkauf 8
Gebrauchtwagenkauf 9

Versicherung 1 - allgemein
Versicherung 2 - Grenzen
Versicherung 3 - Wohnort
Versicherung 4 - Teil-/Vollkasko
Versicherung 5 - Select

Privater Autoverkauf 1
Privater Autoverkauf 2

Taxi 1 - Geschichte
Taxi 2 - Geschichte
Taxi 3 - Geschichte
Taxi 4 - Geschichte
Taxi 5 - Geschichte

Taxi 6 - Taxameter
Taxi 7 - London

Bedienungsanleitung 1
Bedienungsanleitung 2
Bedienungsanleitung 3 - 1962
Ladeprobleme
Kofferset
Motorschaden
Besser präsentieren
Wandlung Kaufvertrag
Selbstbewusstsein
Moderatoren
Team Teaching
Kommunikation 1
Kommunikation 2
Sinnlos
Selbsthilfe



  Autokauf 11 - Autotransporter




Es sind eigentlich keine schweren Nutzfahrzeuge, denn die 40-Tonnen-Grenze eines solchen erreichen sie nur in absoluten Ausnahmefällen. Deshalb waren auch die ersten Lkw mit Anhänger deutlich überdimensioniert, wenn sie nur drei bis vier Pkw vom Hersteller zum Händler brachten.

Schon Mitte des vorigen Jahrhunderts (Video) begann der Trend zum Leichtbau. Selbst der oben im Bild sichtbare Transport von 8 Kompakt- bis Mittelklassewagen ist mit 12 Tonnen gut gerechnet, was deutlich weniger als die Hälfte dessen ist, was ein normaler Brummi mit Auflieger durch die Lande zieht.

Neben der Gewichtseinsparung wird noch eine zweite Tendenz überdeutlich, nämlich die, möglichst viele Fahrzeuge verschiedenster Größe mitnehmen zu können. Denn die Spediteure werden nach Kilometern und nach Anzahl bezahlt, 2014 vielleicht knapp 200 Euro bei 500 Kilometern. Übrigens ist das Kfz-Gewerbe das einzige, dass sich den Transport der Neuware zur Verkaufsstelle extra bezahlen lässt.

Abenteuerlich, wie die einzelnen Fahrzeuge z.T. verladen sind. Es ist ein Sieg der Hydraulik, die einzelnen Bühnen höchst variabel in den verbleibenden Raum verschieben zu können. Wenn Sie sich noch einmal auf der Autobahn (als Beifahrer/in) langweilen, schauen Sie einmal, wie kunstvoll hier geschachtelt wurde.

Bedenken Sie dabei, dass kleinstes Touchieren bei Neufahrzeugen deutlich mehr kosten würde, als die Frachtkosten einbringen. Kein Risiko gehen die Hersteller inzwischen mehr ein. Die Wagen sind eingepackt wie Erlkönige, nur Schlitze ermöglichen den Fahrbetrieb. Man will Beanstandungen von Kunden in jedem Fall aus dem Weg gehen.

Ganz wertvolle Fracht wird in geschlossenen Aufbauten transportiert. Hier herrschen eher Auflieger vor. Es fällt auf, dass normale Autotransporter mehr dem Prinzip von Zugwagen und Anhänger folgen. Diese kommen sich auf ausgeklügelte Weise mit ihren Bühnen verdammt nahe, ohne sich auf einer Normalstrecke allerdings zu berühren.

Die Nähe ist nötig, weil Zugfahrzeug und Hänger für die Be- und Entladung nicht voneinander getrennt werden. Für Pkw sind bei maximal vier Meter Höhe zwei Ebenen normal. Die Fahrzeuge befahren die Ebenen von hinten durch bis zum Zugwagen. Falls die durchgehende obere Ebene erhalten bleiben kann, wird diese zuerst beladen.

Oben fährt man meist durch bis über das Fahrerhaus. Unten muss dann wegen fehlender Länge eher getrickst werden. Es ist nämlich auch eine Schrägstellung einzelner Bühnenteile möglich, was die Be- und Entladung allerdings kompliziert. Wichtig ist auch eine Reihenfolge der Beladung, die sich an der geplanten Reihenfolge beim Abladen richtet, denn selten nimmt ein Händler alle Autos auf einmal ab.

Sollen vielleicht sogar zehn (kleinere) Fahrzeuge transportiert werden, kann es bei gekippten Bühnenteilen zweckmäßig sein, die Fahrzeuge rückwärts zu platzieren. Jetzt ist auch die einfache Reihenfolge der Beladung eventuell nicht mehr möglich. In jedem Fall wünscht man sich als Transporteur möglichst gleichartige Fracht, sonst ist jedes Mal doch schon etwas Gehirnschmalz nötig.

Leicht ist vorstellbar, dass der Fixierung der einzelnen Fahrzeuge auch schon während des Ladeprozesses besondere Bedeutung zukommt. Nichts kann die Schadenfreude von an einem Unfall mit Autotransporter passierenden Zeitgenossen so anheizen, wie mehrere über die Fahrbahn verteilte, heruntergepurzelte Fahrzeuge. Und wie gesagt, die vier Meter Höhe sind ebenfalls unbedingt zu beachten.

Das liegt natürlich auch daran, dass ein modernes Auto inzwischen für den Durchschnittsmenschen eine beachtliche Investition darstellt, oft die teuerste in seinem Leben. Und immer noch mehr Geld kann man loswerden. Werksabholung ist das Stichwort. Und die zugehörige Werksbesichtigung im Schnelldurchgang ist längst nicht mehr nur der Standard.

Inzwischen ist eine solche Abholung zum Event mutiert. Einen schönen Tag verbringen, möglich mit Übernachtung vor Ort. Es gibt schon Aufpreiskataloge für den Ablauf. So können Sie auf einem ähnlichen Auto mit Hilfe von Instruktoren Anleitung erhalten, eventuell sogar über die nur einfache Beherrschung Ihres Gefährts hinaus. Und der Autotransporter wird arbeitslos ... 09/14

Mercedes L1624

Alltag eines Autotransporteurs

Als Geschichte und als Modell



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis