Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Äuß. Gemischbildung
Video Gemischbildung
Video Luftfilter
Video Geschichte B.-Einspr.
Video Benzineinspritzung
Video Zentraleinspritzung
Video Mehrpunkteinspr.
Video Ansauggem.-Heizung
Video Motormanagement
Video Abgasentgiftung
Video On-Board-Diagnose
Video Saugrohr (verstell.) 1
Video Saugrohr (verstell.) 2
Video Ansaugsystem
Video Zylinderabschaltung 1
Video Zylinderabschaltung 2
Video Zylinderabschaltung 3
Video Benzin
Video Indukt. Impulsgeber
Video Lambdasonde
Video Lambdas. Spannungsm.
Video Lambdasonde Diesel
Video Thermozeitschalter
Video Seitenkanalpumpe
Video Peripheralpumpe
Video Membranpumpe
Video Rollenzellenpumpe
Video Einfachvergaser
Video Ölbad-Luftfilter
Video Nebenluft

Video Kraftstoff 1
Video Kraftstoff 2
Video Kraftstoff 3
Video Kraftstoff 4
Video Kraftstoff 5
Video Kraftstoff 6
Video Kraftstoff 7
Video Kraftstoff 8
Video Kraftstoff 9
Video Kraftstoff 10
Video Kraftstoff 11
Video Kraftstoff 12



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  Zylinderabschaltung 3
        Cylinder deactivation 3








Jetzt schauen Sie sich doch einmal diesen Motor der Firma IAV oben an! 'Na und?' werden Sie vielleicht sagen und fragen, was an einem Reihen-Vierzylinder schon besonders sein soll. Schön wäre es, wenn Ihnen die Stellung der Kolben bei Ihrem Urteil ein wenig Unbehagen bereiten würde, denn bei welchem Reihen-Vierer stehen schon jeweils zwei benachbarte Kolben auf gleicher Höhe?

Um das Rätsel aufzulösen: Hier abgebildet sind zwei Reihen-Zweizylinder hintereinander. Und bei Zweizylinder-Viertaktern sind bekanntlich die Kröpfungen für beide Kolben jeweils gleich. Der Clou ist jedoch, dass diese beiden Motoren über die Welle oben neben der Kurbelwelle bei Bedarf ziemlich schnell gekoppelt werden können.

Es ist also eine Zylinderabschaltung der besonderen Art. Sie vermeidet bei Betrieb mit nur zwei Zylindern jegliche zusätzliche Reibung durch den zweiten Motor. Der steht dann schlicht still. Und warum braucht der zweite Motor eine Ventilabschaltung, wenn er doch schon unten getrennt wird? Damit die Gase nur dorthin geleitet werden, wo sie auch gebraucht werden.



Jetzt könnte es nur noch sein, dass Ihnen die ziemlich aufwändige Kupplung auf der Nebenwelle aufgefallen ist. Da steckt in der Tat zusätzlicher Erfindergeist drin. Denn es reicht nicht, beide Motoren einfach nur miteinander zu verbinden. Im eingerückten Zustand muss der Kurbeltrieb des einen genau um 180° gegenüber dem anderen verdreht sein, damit der Massenausgleich einigermaßen funktioniert.



Der kann natürlich nicht ganz so gut wie bei einem echten Reihen-Vierzylinder sein. Zumindest Massenmomente 1. Ordnung könnten hier etwas stärker wirken. Obwohl man bei einem genaueren Blick auf die Nebenwelle diese auch als Ausgleichswelle entlarvt. Dies ist natürlich besonders wichtig im Betrieb mit zwei Zylindern, wie das Video des Fiat-Twins (oben) zeigt. 07/14




kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung