E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Achsantrieb
Hinterachsantrieb
Frontantrieb (class.)
Vorderer Achsantrieb
Kegel- und Tellerrad
Hypoidantrieb 1
Hypoidantrieb 2
Ausgleichsgetriebe
Differenzialsperre 1
Differenzialsperre 2
Differenzialsperre 3
Selbstsperrend 1
Selbstsperrend 2
Frontantrieb (quer) 1
Frontantrieb (quer) 2
Frontantrieb (quer) 3
Frontantrieb (längs) 1
Frontantrieb (längs) 2
Frontm.-Heckantrieb 1
Frontm.-Heckantrieb 2
Frontm.-Heckantrieb 3
Heckm.-Heckantrieb
Mittelmotor
Transaxle
Außenplaneten
Smart-Antrieb (VA)
Smart-Antrieb (SA)
Lage des Triebwerks
Niederflurbus
Zugkraft-Diagramm
Allradantrieb
Allrad-Geschichte 1
Allrad-Geschichte 2
Allrad-Geschichte 3
Allrad-Geschichte 4
Allrad-Geschichte 5
Allrad-Geschichte 6
Allrad-Automatik
Allrad-Längsmotor 1
Allrad-Längsmotor 2
Allrad-Längsmotor 3
Allrad-Quermotor 1
Allrad-Quermotor 2
Allrad-Heckmotor
Robson-Zusatzantrieb
Seilwinde
Ferrari FF
Bosch Hydro Drive
Ausgleichssperre
Viskokupplung
Torsen-Differenzial 1
Torsen-Differenzial 2
Elektr. Differenzialsperre
Verteilergetriebe 1
Verteilergetriebe 2
Verteilergetriebe 3
Verteilergetriebe 4
Gelenkwellen 1
Gelenkwellen 2
Gelenkwellen 3
Kardanwelle
Doppelkreuzgelenk
Gl.-Verschiebegelenk
Kreuzgelenk
Kreuzgelenk (Arbeiten)
Kugelgelenk
Trockengelenk 1
Trockengelenk 2
Antriebskette

Kraft
Drehmoment
Kolbenkraft

Achsantrieb 1
Achsantrieb 2
Achsantrieb 3
Achsantrieb 4
Achsantrieb 5
Achsantrieb 6
Achsantrieb 7
Achsantrieb 8
Achsantrieb 9
Achsantrieb 10
Achsantrieb 11
Achsantrieb 12
Achsantrieb 13
Achsantrieb 14
Achsantrieb 15



  Hypoidantrieb



Aufgabe

Der Hypoidantrieb ermöglicht es, bei gleichem Bauvolumen ein größeres Drehmoment zu übertragen, die Laufruhe zu erhöhen und beim Standardantrieb (Motor vorn, Hinterradantrieb) die Kardanwelle ab zu senken (kleinerer Kardantunnel/niedrigerer Schwerpunkt).

Funktion

Die Achse des Kellerrades ist tiefer angeordnet als die des Tellerrades. So etwas nennt man Achsversatz. Die Verzahnung ist besonders schräg. Das Kegelrad übernimmt schon fast die Funktion eines Schneckenrades. Die einander berührenden Zahnradflanken rollen nicht aufeinander ab, sondern führen verstärkt Gleitbewegungen aus. Der besonders hohe Druck auf die Zahnflanken erfordert spezielles Getriebeöl (Hypoidöl), weil sonst der Ölfilm abreißt. 09/08





kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis