E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Achsantrieb
Hinterachsantrieb
Frontantrieb (class.)
Vorderer Achsantrieb
Kegel- und Tellerrad
Hypoidantrieb 1
Hypoidantrieb 2
Ausgleichsgetriebe
Differenzialsperre 1
Differenzialsperre 2
Differenzialsperre 3
Selbstsperrend 1
Selbstsperrend 2
Frontantrieb (quer) 1
Frontantrieb (quer) 2
Frontantrieb (quer) 3
Frontantrieb (längs) 1
Frontantrieb (längs) 2
Frontm.-Heckantrieb 1
Frontm.-Heckantrieb 2
Frontm.-Heckantrieb 3
Heckm.-Heckantrieb
Mittelmotor
Transaxle
Außenplaneten
Smart-Antrieb (VA)
Smart-Antrieb (SA)
Lage des Triebwerks
Niederflurbus
Zugkraft-Diagramm
Allradantrieb
Allrad-Geschichte 1
Allrad-Geschichte 2
Allrad-Geschichte 3
Allrad-Geschichte 4
Allrad-Geschichte 5
Allrad-Geschichte 6
Allrad-Automatik
Allrad-Längsmotor 1
Allrad-Längsmotor 2
Allrad-Längsmotor 3
Allrad-Quermotor 1
Allrad-Quermotor 2
Allrad-Heckmotor
Robson-Zusatzantrieb
Seilwinde
Ferrari FF
Bosch Hydro Drive
Ausgleichssperre
Viskokupplung
Torsen-Differenzial 1
Torsen-Differenzial 2
Elektr. Differenzialsperre
Verteilergetriebe 1
Verteilergetriebe 2
Verteilergetriebe 3
Verteilergetriebe 4
Gelenkwellen 1
Gelenkwellen 2
Gelenkwellen 3
Kardanwelle
Doppelkreuzgelenk
Gl.-Verschiebegelenk
Kreuzgelenk
Kreuzgelenk (Arbeiten)
Kugelgelenk
Trockengelenk 1
Trockengelenk 2
Antriebskette

Kraft
Drehmoment
Kolbenkraft

Achsantrieb 1
Achsantrieb 2
Achsantrieb 3
Achsantrieb 4
Achsantrieb 5
Achsantrieb 6
Achsantrieb 7
Achsantrieb 8
Achsantrieb 9
Achsantrieb 10
Achsantrieb 11
Achsantrieb 12
Achsantrieb 13
Achsantrieb 14
Achsantrieb 15



  Gelenkwellen 2




Wir kennen schon die Außenverzahnung, die auf dem Umfang eines der Ausgangswelle eines Antriebswellengelenks das Drehmoment auf die Innenverzahnung der Radnabe überträgt. Hat man die zentrale Mutter außen gelöst, kann man die Antriebswelle nach innen verschieben, wenn sie sich nicht über die Jahre festgesetzt hat. Will man sie aber ganz hinausschieben, muss man sie entweder an den Flanschen des inneren Achsantriebs abschrauben, oder Teile der Radaufhängung demontieren.

Jetzt gibt es ein neues System, bei dem die Antriebswelle um das Gewinde und die Verzahnung gekürzt wird und diese auf der kreisrunden Stirnfläche angeordnet ist. Das Gegenstück sehen Sie oben auf den Bildern auf der Kreisfläche der drehbaren Radnabe. Beide Teile werden durch eine von außen einführbare Dehnschraube miteinander verbunden. Der Kopf der Dehnschraube ist ungefähr dort, wo vorher die Mutter auf der Antriebswelle war.

Wenn Sie jetzt diese Dehnschraube lösen und herausnehmen, können Sie die Antriebswelle ohne weitere Arbeiten beiseite drücken. Als wichtigster Vorteil gilt wohl die Gewichtsersparnis von bis zu 125 Gramm pro Seite. Weniger Gewicht bei der Radaufhängung ist besonders wertvoll, weil es zusätzlich den Federungs- und Dämpfungseigenschaften zu Gute kommt. Der Hersteller verspricht außerdem ein höheres übertragbares Drehmoment. 10/12


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis