E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Achsantrieb
Hinterachsantrieb
Frontantrieb (class.)
Vorderer Achsantrieb
Kegel- und Tellerrad
Hypoidantrieb 1
Hypoidantrieb 2
Ausgleichsgetriebe
Differenzialsperre 1
Differenzialsperre 2
Differenzialsperre 3
Selbstsperrend 1
Selbstsperrend 2
Frontantrieb (quer) 1
Frontantrieb (quer) 2
Frontantrieb (quer) 3
Frontantrieb (längs) 1
Frontantrieb (längs) 2
Frontm.-Heckantrieb 1
Frontm.-Heckantrieb 2
Frontm.-Heckantrieb 3
Heckm.-Heckantrieb
Mittelmotor
Transaxle
Außenplaneten
Smart-Antrieb (VA)
Smart-Antrieb (SA)
Lage des Triebwerks
Niederflurbus
Zugkraft-Diagramm
Allradantrieb
Allrad-Geschichte 1
Allrad-Geschichte 2
Allrad-Geschichte 3
Allrad-Geschichte 4
Allrad-Geschichte 5
Allrad-Geschichte 6
Allrad-Automatik
Allrad-Längsmotor 1
Allrad-Längsmotor 2
Allrad-Längsmotor 3
Allrad-Quermotor 1
Allrad-Quermotor 2
Allrad-Heckmotor
Robson-Zusatzantrieb
Seilwinde
Ferrari FF
Bosch Hydro Drive
Ausgleichssperre
Viskokupplung
Torsen-Differenzial 1
Torsen-Differenzial 2
Elektr. Differenzialsperre
Verteilergetriebe 1
Verteilergetriebe 2
Verteilergetriebe 3
Verteilergetriebe 4
Gelenkwellen 1
Gelenkwellen 2
Gelenkwellen 3
Kardanwelle
Doppelkreuzgelenk
Gl.-Verschiebegelenk
Kreuzgelenk
Kreuzgelenk (Arbeiten)
Kugelgelenk
Trockengelenk 1
Trockengelenk 2
Antriebskette

Kraft
Drehmoment
Kolbenkraft

Achsantrieb 1
Achsantrieb 2
Achsantrieb 3
Achsantrieb 4
Achsantrieb 5
Achsantrieb 6
Achsantrieb 7
Achsantrieb 8
Achsantrieb 9
Achsantrieb 10
Achsantrieb 11
Achsantrieb 12
Achsantrieb 13
Achsantrieb 14
Achsantrieb 15



  Leichter Allradantrieb 3




Vorige Seite

Ebenfalls keine Kopie des Jeep ist der Toyota Land Cruiser, obwohl er etwa zur gleichen Zeit wie der Land Rover entsteht. Die ersten Exemplare sehen dem Jeep verteufelt ähnlich, nur mit waagerechten statt senkrechten Streben im Kühlergrill. Aufgebaut wird er ausschließlich mit Toyota-Teilen, wovon der Motor den markantesten Unterschied zu den beiden anderen Allradlern darstellt.

Es ist von Anfang an ein Sechszylinder-Reihenmotor und dann auch noch ein Diesel. Der ist wohl dem Motor irgendeines Chevrolet-Trucks nachempfunden, wuchtet mit 3,4 Liter Hubraum aber 62,5 kW (85 PS) und damit viel mehr Leistung und vor allem Drehmoment auf den Antriebsstrang. Der kann dann auch auf ein nachgeschaltetes Zweiganggetriebe verzichten, komplettiert durch zwei sehr kurze untere Gänge.

Als er ab 1961 in die USA exportiert wird, hat er längst einen Benzinmotor mit ähnlicher Durchsetzungskraft. Der Dieselmotor kommt hier erst 18 Jahre später. Weltweit ist vielleicht nicht die Stückzahl, aber wohl die Reputation des Toyota so groß, dass neben dem 'Jeep' und dem 'Land Rover' auch der 'Land Cruiser' zu einem feststehendem Begriff im Allrad-Bereich geworden ist.

Eigenartig, obwohl Amerika mit dem Jeep quasi als Erfinder des leichten Allradfahrzeugs gilt, scheint es dort kurz nach dem Krieg für diesen keine Konkurrenz zu geben. Und das, obwohl man hier doch eigentlich deutlich glimpflicher davongekommen ist als beispielsweise in Europa oder Japan. Erst Ende der 50er befindet sich eine Firma in Schwierigkeiten und wagt sich an die Zangengeburt eines Geländewagens. 05/11


Nächste Seite


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis