E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Motormanagement
Äuß. Gemischbildung
Innere Gemischbildung
B.-Direkteinspritzung
Abgasentgiftung
Abgasrückführung
AU-Benzinmotor
AU-Dieselmotor
Ansaugrohr
Nockenwellenverstellung
Variabler Ventilhub
E-Gas
Schubabschaltung
Drucksensor
Klopfsensor
Dk-Potentiometer
LE-Motronic
OBD-Datenlogger
On-Board-Diagnose 1
On-Board-Diagnose 2
On-Board-Diagnose 3
On-Board-Diagnose 4

Motormanagement 1
Motormanagement 2
Motormanagement 3
Motormanagement 4
Motormanagement 5



  Abgas-Untersuchung


    (Dieselmotor ohne OBD)
        Exhaust Emission Test for Diesel Engines (not OBD)



Aufgabe

Das waren noch Zeiten, als der Leerlauf eines Dieselmotors dann gut eingestellt war, wenn die geöffnete Fahrertür nicht allzu sehr vibrierte. Auch die Abgasprüfung bestand eher aus einer Sichtprüfung. Auch für die Hersteller war alles in Ordnung, wenn ein Filter nur zu 50% geschwärzt wurde. Was für ein Unterschied zu heute, wo bei Fahrzeugen mit Partikelfilter praktisch kein Ruß im Abgas mehr feststellbar ist.

Abgas-Tester alle 6 Monate -> TÜV/Gerätehersteller-Prüfplakette

Funktion

Als Voraussetzung gelten - auch für die Vermeidung von Motorschäden - wieder 80°C Öltemperatur. Neben den in der AU für Benziner beschriebenen Möglichkeiten gibt es bei Dieselmotoren mit Einspritzpumpen noch den Klemmgeber, der auf einem geraden, metallisch blanken Stück der Einspritzleitung möglichst am Anfang angebracht werden sollte und danach nicht mehr verdreht werden darf.
Auch bei dieser AU ist eine Wartezeit für das Aufheizen und die Kalibrierung nötig. Auch dieses Gerät muss regelmäßig geeicht werden. Jedoch läuft die eigentliche Messung völlig anders ab als beim Benzinmotor. Der Motor wird gegen seine eigene Massenträgheit auf Volllast beschleunigt und muss in diesem Zustand eine vom Messgerät vorgeschriebene Zeit lang gehalten werden. Während dieser Testphase wird das Abgas auf Trübung untersucht. Es gibt also nur eine Lampe und eine Fotodiode ohne Filter, die das auf der anderen Seite des Abgasstroms ankommende Licht misst. Dabei würden neben den schwarzen Anteilen aus dem Kraftstoff auch die blauen Anteile aus möglicherweise beigemischtem und/oder verbranntem Motoröl erkannt werden. 06/10


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis